Spielend lernen

Der Dialog mit Ihnen liegt uns am Herzen,
Dialog-Theater bietet die Basis dafür.



Visualisierung

Sie sagen, was vermittelt werden soll, wir setzen das Stück maßgeschneidert für Sie um und bringen Ihr Thema spielerisch auf den Punkt. Wir bieten Ihnen Unterhaltung und thematische Auseinandersetzung zugleich. Mit unterhaltsamen Szenen stimmen wir Sie auf die Themen und Ziele der Seminare, Trainings und Workshops ein.


Eine unterhaltsame und aufgelockerte Atmosphäre fördert die Sensibilisierung des Betrachters und die Ansprache auf der emotionalen Ebene. Das gemeinsame Erleben und die Möglichkeit der Einflußnahme im sicheren Kontext steigert die Aufmerksamkeit und das Verständnis für den Prozeßverlauf.

Die Kommunikation untereinander und die Motivation für persönliche und kollektive Zielsetzungen wird gestützt.

All Ihre Befürchtungen, Gedanken und Wünsche in Kommunikationssituationen werden von uns und mit Ihnen in Szene gesetzt..

Kinder und Jugendliche werden mit dieser Methode motiviert, sich persönlich einzubringen und aktiv mitzuarbeiten. Sie spielen mit, bevor sie sich dazu entschieden haben.



Warm-Ups

Warm-Ups sind Körperübungen zum Warmwerden. Sie sind ein Angebot an die Teilnehmer/Innen, im Rahmen eines beginnenden Arbeitszusammenhanges im Raum "anzukommen" und sich selbst einen Raum zu geben.

Wir bieten Ihnen warm-ups als gezielte Übungen an, als grundlegende und notwendige Voraussetzungen, die es dem Einzelnen erst ermöglichen, sich auf den Prozeß des gezielten Wahrnehmens einzulassen und einen gemeinsamen Gruppenprozeß einzuleiten. Sie sind auch Einleitung in spielerische und kreative Prozesse und ermöglichen auch das Erlernen von Präsentationstechniken für den Auftritt auf der Bühne (des Lebens).



Ressourcenorientiertes Szenisches Spiel

Lernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten dieser Methode kennen und schätzen. Erproben Sie oder Ihre Kinder/Jugendliche ihren realen (Berufs-)Alltag durch den Einsatz erlernter Techniken auf der „Bühne“.

Mit der Methode des ‚Rollenwechsels’ oder ‚Rollentauschs’ bleiben Sie geistig, emotional und körperlich in Bewegung. Hier lernen Sie ohne schlechtes Gewissen auch beim Zuschauen, natürlich nur so lange, bis Sie an der Reihe sind. Wir versprechen Ihnen und Ihren Kindern/Jugendlichen viel Spaß beim Experimentieren.



Clowns-Theater

Durch die Übertreibung des "Clowns-Theater" und die gewollte Zuspitzung im Spiel werden Konflikte humoresk aufgezeigt, während die Zuschauer in sicherer Entferung ihren beruflichen oder privaten Alltag miterleben. Wir halten Ihnen den Spiegel vor, die Lösungen finden Sie selbst.



Improvisation und Schauspiel

Das sind unsere Stärken. Wir experimentieren Ausdrucksfähigkeit, Körper und Sprache – gemeinsam mit Ihnen, oder mit Kindern/Jugendlichen. In andere Rollen zu schlüpfen erweitert die Handlungskompetenz. Im geschützten Raum werden Alltagssituationen auf die „Bühne“ gebracht und spielend „bearbeitet“.

Sie schlüpfen in andere Rollen und wir entwickeln gemeinsame Szenencollagen. So wird die aktuelle Stimmung auf den Punkt gebracht und stellt somit ein Abbild der aktuellen Situation der Teilnehmer/Innen dar. Kreativität und Spontaneität kommen hier nicht zu kurz.



Interaktives Theater (für Kinder, Jugendliche und Erwachsene)

Wir präsentieren Szenen zu verschiedenen Themen und beziehen die Teilnehmer/Innen mit ein. Aus dem Stegreif entstehen Alltagssituationen und Menschentypen des Alltags, komisch und ernst zugleich.

Zu Bedrohungs- und Gewaltsituationen, aber auch zu unzähligen anderen Themen des Alltags können so spielerisch Handlungsalternativen entwickelt werden. Durch Einflußnahme der Teilnehmer/Innen entstehen unerwartete Wendungen, spannend und lehrreich zugleich.



Die Theatermethoden des Augusto Boal

Durch den Einsatz verschiedener Elemente aus der Theaterarbeit von Augusto Boal lassen sich selbst schwierige Themen durch gezielt gewählte Techniken spielerisch bearbeiten. Insbesondere sezten die introspektiven Methoden Erkenntnisprozesse ing Gang, die neben dem kognitiv-verbalen Bereich auch das sinnlich emotionale Erleben miteinbeziehen. Durch diesen multisensorischen Ansatz wird ein alle Persönlichkeitsbereiche vernetzendes Lernen auf der "Bühne" spielerisch angestoßen und neue Erlebnisebenen, Reflexionsdimensionen und kreative Kompetenzen durch Theaterkunst ermöglicht.



Forum-Theater

Wir oder Sie spielen eine Geschichte. Aus dem Stegreif entstehen Figuren und Situationen, die das Alltägliche lebendig werden lassen. Die Dramaturgie und Komik des Augenblicks lassen beim Publikum Spannung entstehen.

Auf Zuruf, durch Einfluß der Zuschauer entstehen unerwartete oder bewußt gewählte Wendungen. Aus dem entspannten Blickwinkel des Zuschauers lassen sich neue und auch humorvolle Sichtweisen auf die Geschichte und Thematik eröffnen.

Für Kinder und Jugendliche ist diese Methode gut einsetzbar, wenn ihnen der Mut fehlt, selbst zu agieren. Sie geben den ‚Schauspielern’ Handlungsanweisungen und können aus sicherem Abstand verfolgen, welche Konsequenzen ihre Anweisungen haben. Wir versprechen Ihnen viel Vergnügen mit dieser Methode.



Dialog-Theater

Wir setzen Ihren inneren Dialog in Szene. Das was Sie mitteilen und was Sie wirklich denken, verpacken wir in humorvolle und unterhaltsame Spielszenen. Dialog-Theater ist aber auch die ernsthafte, durchaus unterhaltsame Auseinandersetzung mit Ihrem "Inneren Team". Dialog ist alles, Sie werden erstaunt sein, daß Sie Dialog erfahren werden, wo irrtümlich angenommen, keiner stattfindet. Lassen Sie sich überraschen!



Statusspiele / Statuentheater

Ein lebendiger Lern- und Erfahrungsprozeß, humorvoll, experimentell und doch real. Sie können den Status quo halten oder verlassen. Auf der "Bühne" droht Ihnen keine Gefahr. Betreten Sie Neuland und experimentieren Sie mit uns.

Wir führen Sie in eine themenbezogene und spielerische Auseinandersetzung mit neuen Methoden. Sie gewinnen durch Stärkung Ihrer methodischen Kompetenz zur Förderung der fachlichen Flexibilität.



Theater oder Spiel des Lebens

Aus dem Stegreif lassen wir Figuren aus dem Lebensalltag entstehen, absurd wie das Leben selbst und bringen sie auf die „Bühne“. Blicken Sie hinter die Kulisse der Theaterarbeit.

Experimentieren Sie mit der Vielfalt von Theater, Performance-Übungen, Statusspielen, Statuentheater, Pantomime, Kreativitätsübungen, dem Clown als Heiler. Wir laden Sie herzlich dazu ein.



„Schneewittchen einmal anders“

Mit dem ‚Methodenkoffer Theater’ lernen Sie spielerisch, Konflikte als Herausforderung anzunehmen und spielerisch zu bewältigen.



„Schau mir in die Augen, Kleines!“
(Unterhaltungstheater zum körpersprachlichen Know-how)

In unterhaltsamen szenischen Collagen wird das körpersprachliche Know-how auf humorvolle Weise spielerisch
vermittelt. Neben dem Erkenntnisgewinn haben Sie jede Menge Spaß.



Intensivtraining (Einzelarbeit)

Das Einzeltraining findet in einem Setting von 8 – 10 Terminen statt. In diesem Training werden Methoden der Selbstbehauptung, Umgang mit Aggressionen, Deeskalation und Streßbewältigung vermittelt.

Das Entwickeln von Körpergefühl, Training der Körpersprache und Rollenspiele zum Trainieren von Strategien für einen erfolgreichen Umgang mit Konflikten in Familie, Schule, Beruf und Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen sind zentrale Themen dieser Intensivarbeit.

Das Einzeltraining kann im Sinne eines Verhaltens-Trainings betrachtet werden. Bei Vorliegen von psychiatrischen Ursachen ist dieses Training nicht geeignet.



Theater-Performances

Wir spielen für Sie und Ihre Kinder/Jugendliche szenische Collagen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Durch eine präzise und einfühlsame Einführung, wird das Thema für die Zuschauer emotional greifbar. Sie erleben das „Theaterspiel“ bildlich und doch aus dem entspannten Blickwinkel des Zuschauers.

Wegen der in manchen Spielszenen bewußt gewählten Methode des interaktiven Theaters ist es dem Zuschauer nicht möglich, sich dem „Spiel“ emotional zu entziehen. Durch eine entspannte und lockere Atmosphäre entsteht zwangsläufig eine gute Stimmung und eine Offenheit für das dargestellte Thema.

So können auch konfliktbeladene Themen auf lockere Art und Weise betrachtet und auch "verdaut" werden. Tiefere Einsichten in die dargestellte Thematik und Problematik sind so möglich. Aus der kreativen Überzeichnung im Spiel entsteht bei den Zuschauern die Bereitschaft, sich kreativ mit dem Thema des Spiels auseinander zu setzen. "Wir halten Ihnen den Spiegel vor", die Lösungen finden Sie selbst.

Nach der Performance bietet sich die Möglichkeit der anschließenden Diskussion oder des Einstiegs in ein Training mit der Methode des Forumtheaters. So ist es auch möglich, große Gruppen in ein Training mit einzubeziehen.